Dienstag, 26. Mai 2015

"Gurkenbude" verkauft



So ihr Lieben,
einige wissen es schon, die anderen haben es vielleicht schon geahnt. Aus gegebenem Anlass, siehe Posts der letzten Jahre, habe ich Rot gesehen und meine Mobilfunkanstalt verkauft.
Sorry ihr lieben Kunden, Ihr müsst jetz tapfer sein und ohne uns auskommen. Ihr könnt ja alternativ U-Bahn in Berlin fahren, dort Eure Fragen stellen und Theorien verbreiten oder die anderen Fahrgäste beschimpfen. Sicher kennt der neue Juwelier von gegenüber Eure Geschichten auch noch nicht...

Beim Aufräumen habe ich auch ENDLICH das Foto vom Beginn meiner Mobilfunkkariere wiedergefunden. Siehe oben.

Aber macht Euch keine Sorgen, ich suche mir gerade ein neues Ansprechgeschäft mit freundlicheren Produkten für interessierte, und fröhliche Kunden. Und dann erzähle ich Euch davon...
Bis dahin pflege ich meine Handyphobie.

 Liebe Grüße vom tapferen Mobilfunkenmariechen. Es geht ihr bestens und Sie wird sicher dieses Jahr Ihre Ausbildung erfolgreich beenden. 

Und nehmt Euch in Acht vor den grauen (roten) Herren.
"Auf einem Dampfer, der in die falsche Richtung fährt, kann man nicht sehr weit in die richtige Richtung gehen." Michael Ende

Bis bald Eure
Ex-Mobilfunkfachverkäuferin





Kommentare :

  1. Ah,
    ich habe es mir fast gedacht. Schade natürlich - aber die bessere Möglichkeit, als Kunden zu ertragen, die einen nur nerven (wenn man es so empfindet).

    Ich hoffe, du findest einen Arbeitsbereich, der dir mehr Spaß bereitet.

    Es wäre schön, wenn du das Blog online läßt.

    AntwortenLöschen
  2. Schade! Naja, ich bin auch froh kaum noch mit Kunden zu tun zu haben.
    Viel Erfolg bei der Suche nach angenehmeren Kunden, und ja, bitte online lassen (und bevorzugt weiterbloggen).

    AntwortenLöschen